Opensaar e. V.

Kompetenzzentrum für Opensource im Saarland

OPENSAAR2020 Save the date – VERSCHOBEN

Videokonferenz – Runder Tisch Opensource

Aufgrund der Cov-19-Situation wurde die Fachveranstaltung verschoben. Opensaar e.V. start am 7. Oktober daher einen ersten “Runden Tisch” zur Opensource-Thematik.

FOSS oder F*LOSS stehen als Kürzel für FREE and OPEN SOURCE Software. Opensource repräsentiert ein umfassendes Ökosystem hochwertiger und professioneller Software, die basierend auf dem Grundgedanken der kooperierenden Softwareentwicklung, in allen Unternehmensbereichen eingesetzt werden kann. Insbesondere für den Mittelstand (also kleine und mittlere Unternehmen) bieten Opensourcelösungen umfassende Lösungen. Viele Unternehmen weltweit haben in den letzten 10 Jahren Freie Software als strategische IT-Lösung entdeckt. Viele Anwender und Anbieter entwickeln gemeinsam an Opensource-Produkten (kooperative Softwareentwicklung). Treiber der Entwicklung sind nicht nur große IT-Unternehmen oder die Hochschulen. Zunehmend positionieren sich auch Technologieführer, Öffentliche Insititutionen, Versicherungen und Banken als Partner in Opensource-Projekten.

Mit der OPENSAAR2020, die unter dem Motto „From Code to Community“ steht, soll der Stellenwert Freier Software zum Ausdruck gebracht Werden. Opensource Software ist heute ein defacto-Standard geworden. Offene Technik und Protokolle, offene Zusammenarbeit und Transparenz: das sind Kernelemente von Freier Software. Wesentliche IT-Themen von Industrie 4.0 sind zu 100% Openscource: künstliche Intelligenz, machine learning, Blockchain-Technologie, das Internet-der-Dinge/ IoT basieren technisch heute auf Opensource-Software. Im wissenschaftlichen Bereich und in allen tragenden Branchen ist „LINUX GRADE“ ein Synonym geworden für hochwertige Software – und zunehmend gilt dies auch für die Hardware und Geschäftsanwendungen wie ERP, Kunden-management oder Datenanalyse.

Anmeldung runder Tisch

 

Zum Hintergrund der geplanten Veranstaltung OPENSAAR (voraussichtlich als Vor-Ort-Infotag erst im Frühjahr 2021)

Das Geschäftsmodell rund um Opensource hat zahlreiche Unternehmen, auch im Saarland, erst möglich gemacht. So besteht auch in der Region seit langem eine aktive Community von Anwender und Anbieter von Lösungen und Services rund um „LINUX“ und Opensource. Gemeinsam entwickeln, gemeinsam nutzen und Kosten teilen funktioniert offensichtlich sehr gut. Um diese Situation noch deutlicher am Beispiel „Automotive“ darzustellen wird das OSADL Opensource Automation Development Lab ihre genossenschaftliche Platform in der Keynote vorstellen. Die Veranstalter erhoffen sich hiervon auch eine Initialzündung, einen Anreiz, diesen Ansatz auch im Saarland zu verfolgen. Opensaar e.V., Verein zur Förderung der Nutzung von Freier Software in SaarLorLux, beschäftigt sich seit 2003 mit dem Einsatz von Freier Software.
In der Veranstaltung geht Es um die Anwender- und Anbietersicht zum professionellen Einsatz von freier Software. Gleichzeitig bietet die OPENSAAR2020 auch Gelegenheit, sich gezielt und effektiv mit Spezialisten auszutauschen. Mit Opensource kann heute die Wertschöpfungskette eines mittelständischen Betriebes komplett abgedeckt werden.
Die Themen:

Geschäftsanwendungen wie ERP und CRM
Kunden- und Dokumentenmanagement
Industrielle Anwendungen wie IoT, Blockchain
Infrastruktur/Netzwerk/Virtualisierung/Cloud
Mobile Anwendungen und Sicherheit

 

 

Kommentare sind geschlossen.